JAGUAR WOMAN  Kampfkunstschule für Frauen
logo
Jaguar Woman - IDEE
Aikido
Gesundheit
Trainingsplan
Dojo & Preise
Leitung
Kontakt & Impressum

Traditionelle Kampfkünste beinhalten viel Wissen über die Förderung der Vitalität und Gesundheit des Organismus. Um diese sinnvolle Tradition zu pflegen gibt es regelmäßig Gesundheitskurse wie z.B.

  • Meditation,
  • Ki-Atmung
  • Misogi
  • Kenkodo
  • Shiatsu
  • Stretching
  • Faszientraining
 bei JAGUAR WOMAN.


Die Gesundheitskurse stehen allen interessierten Frauen offen und finden statt, wenn es mindestens 2 Anmeldungen gibt.


Externe Teilnehmerinnen melden sich vorher an und zahlen eine Kursgebühr von 10 € pro Unterrichtseinheit (60Min.) bzw. den entsprechend vervielfachten Betrag bei fortlaufenden Kursen (3-4 Abende)

Für Mitfrauen von JAGUAR WOMAN sind die Gesundheitskurse im monatlichen Beitrag enthalten.


Die Gesundheitskurse finden Dienstags von 20-21Uhr statt.


Die Beschreibung der Kursinhalte finden Sie weiter unten auf dieser Seite.


Die konkreten Kurszeiten/ -termine finden Sie im Trainingsplan.




Kursbeschreibungen

(alphabetisch geordnet)


Faszientraining

Die Faszien, unser Bindegewebe, finden in der biologisch-medizinischen Forschung und auch in der Trainings-/Bewegungslehre zunehmend Beachtung.

Demnach sind Faszien eine wichtige Struktur um Bewegung, Körperwahrnehmungund Schmerzentstehung und Linderung zu verstehen.

Kernelemente des Faszientrainings sind federnde Bewegungen, Spür- und Dehnübungen, und die Selbstmassage mit der Blackroll.

In diesem Kurs praktizieren wir Basisübungen und Übungen für spezielle Körperregionen wie Hüfte und Schulter, um die Faszien wieder gesund und geschmeidig werden zu lassen.

Bitte eine Blackroll und einen Tennisball mitbringen.



Katsugen-Undo

Die Katsugen-Undo sind sog. regenerierende Übungen, die von Haruchika Noguchi, einem berühmten Japanischen Heiler des 20. Jahrhunderts entwickelt wurden. Ich habe die Übungen von meinem Shiatsu-Meister Tetsuro Saito gelernt. Nach drei "Vorübungen" geht es darum dem Körper Raum für unwillkürliche, spontane Bewegungen zu geben und dadurch Ki (die Lebensenergie) wieder frei fließen zu lassen.

Wenn Du natürlich leben willst,…  
Anstatt bewussten Bemühungen und Plänen zu folgen,  
ist es in größerem Einklang, alles dem gänzlich
 ungeschmückten Lebensplan anzuvertrauen, die
 Angelegenheiten dem “katsugen undo” zu überlassen.
 (der unwillkürlichen „Regenerierenden Bewegung“)

  ….schließe Deine Augen,
     lasse das bewusste Denken los,  
berühre die tiefsten Tiefen Deiner Natur,  
und vertraue Dein Leben Deinen eigenen
 unbewussten Aktivitäten an –  
auf diese Weise wirst Du Natur in Dir finden.

  Besser als nach allen möglichen Dingen
 außerhalb von Dir zu suchen,
 solltest Du zuerst die Natur in Dir entdecken.  
Der kürzeste Weg, dies zu erreichen,
 ist “katsugen undo” zu praktizieren.

H.Noguchi – Begründer des “Seitai” 1960


Kenkodo

Kenkodo-Übungen sind spezielle Gesundheitsübungen aus dem Ki-Aikido, die entweder alleine oder mit Partnerin durchgeführt werden. Sie stärken die Entspannung und Vitalität des Körpers und geben dem Organismus die wichtige Rückkopplung darüber, wo "Baustellen" sind, an denen die Selbstheilungskräfte ansetzen müssen.

Bei den (wechselseitigen) Partnerinnenübungen liegt eine Partnerin am Boden und die andere Partnerin hilft ihr definierte Dehnpositionen zur Entspannung des Körpers einzunehmen. Die Liegende unterstützt ihren Körper dabei durch entspannte, ruhige Ki-Atmung.

Bei den Einzelübungen wird die Aufmerksamkeit durch Berührung (sanftes Drücken) auf verschiedene Körperpartien gelenkt, die oft zu Verspannungen neigen.


Ki-Atmung

Die Ki-Atmung ist eine Form des verlangsamten Atems bei der u.a. die gute Koordination von Bauch (Zwerchfell)-Atmung und Brustatmung geübt wird. Sie wird im Stehen, sitzen oder liegen praktiziert. Die Fähigkeit und Übung den Atem immer mehr zu kontrollieren und gleichzeitig zu lassen, bringt letztendlich die Freiheit jeweils das tun (atmen) zu können, was eine bestimmte Situation erfordert und so angemessenn zu agieren statt dysfuntkional zu reagieren.



Meditation

Unsere Handlungen hängen unmittelbar von unserer Wahrnehmungund unserer Imaginationsfähigkeit ab. Je klarer und vollständiger die Wahrnehmung einer Situation ist, desto adäquater und besser kann die eigene Handlung sein.
Meditation schult die eigene vollständige Wahrnehmung. Wir üben neben der Meditation im normalen Aikidotraining einmal im Monat (1. Donnerstag im Monat 19.30-20.20 Uhr) gesondert die Meditationsform aus dem Ki-Aikido, wo es einen guten fließenden Übergang von der Ki-Atmung im Stehen zum zentrierten Sitzen in harmonischer Haltung in Ruhe gibt.


Meridiandehnübungen

Unsere Gesundheit und Lebendigkeit hängt davon ab, wie frei und ungehindert Ki (Lebensenergie) durch unseren gesamten Organismus strömen kann. Die Meridiandehnübungen nach Shizuto Masunaga, dem Begründer des Zen-Shiatsu, sind eine Abfolge von Übungen bei denen definierte Körperhaltungen (Dehnpositionen) mit bewußter Atmung und Imagination verknüpft werden um den Energiefluß in all unseren Meridianen (den Energieleitbahnen des Körpers) zu fördern. In diesem Kurs erhalten Sie eine Einführung in die Fünf-Elemente-Lehre der Traditionell Chinesischen Medizin, erfahren Meridiane und lernen die vollständige Abfolge der Dehnübungen, sodaß Sie sie zu Hause selbstständig weiter durchführen können.


Misogi

Misogi bedeutet "Reinigungsübung".
Reinigungsübungen haben in allen Kulturen dieser Welt ihr zu Hause und wurden traditionell als wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens betrachtet (z.B. Baden, Sauna, Schwitzhütten, Gesang). Es geht dabei darum in einem Ritual den eigenen Organismus immer wieder und regelmäßig von "altem Dreck", angestauter Energie und dem im Alltag unnötig angesammelten Ballast zu befreien (statt ihn beispielsweise bei der nächstbesten Gelegenheit einem Mitmenschen ungefiltert um die Ohren zu hauen).
Wir üben regelmäßig das Misogi aus dem Ki-Aikido, d.h. die Reinigung durch Klang und vertieften Atem. Dabei wird etwa eine halbe Stunde lang der Organismus durch die Schwingung des Klangs der eigenen Stimme (bis hin zum ultimativen lauten Schreien) und der Glocke (die die verschiedenen Rhythmen für das Misogi vorgibt) gereinigt. Wohltuend, reinigend, befreiend.

Misogi gibt es bei uns auch als Tages- oder Wochenendretreat.

Am Misogi können Sie gegen eine freiwillige Spende teilnehmen.


Seiki

Es gibt nichts zu tun. Seiki ist die Kunst den Raum leer zu lassen. Die Kunst, der ursprünglichen Lebensbewegung, die immer zur Harmonie strebt, Raum zu geben und die Menschen im Nichts-Tun in ihrer Sehnsucht nach dem Leben zu berühren.


BEGEGNUNG
Im richtigen Moment
gibt es eine offene Tür
Raum für Begegnung
Schauen beide gleichzeitig
hindurch
mit Aufmerksamkeit und Hingabe
entsteht
intimste Nähe
Heilung
Neues

Akinobu Kishi - Begründer von Seiki Soho



Shiatsu

Shiatsu ist eine aus Japan stammende ganzheitliche Heilmethode, die Energiearbeit nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) mit grundlegender Körperarbeit/ Massage verbindet. (siehe auch bei www.shiatsu-fuerth.de)  In diesem Kurs lernen Sie die grundsätzlichen Prinzipien des Zen-Shiatsus kennen wie z.B. im Lehnen und Nichts-Tun wirksam sein. Sie erkunden Shiatsu-Behandlungstechniken und behandlen sich in Partnerinnenübungen gegenseitig und lernen auch sich selbst zu behandeln. Entspannend, wohltuend, vitalisierend.


Stretching
kümmert sich als besondere Dehntechnik um die Pflege des Körpers, v.a. der Muskeln und Gelenke. Dehnen hilft geschmeidig und beweglich zu bleiben bzw. zu werden.




Jaguar Woman - Kampfkunstschule für Frauen, Aikido-Selbstverteidigung-Gesundheitskurse, Friedenstr. 10, 90765 Fürth, (0911) 7 41 78 12 | info@jaguarwoman.de